FANDOM


Die Nahrungsmittel, die die rund 100 Bewohner des Lagers benötigen, werden z.T. in den umliegenden Wäldern erjagt, von den Frauen gesammelt oder in den nördlichen Dörfern von den Bauern eingehoben (CK-18/J-16/L-16/U-14/T-11/U-10/Q-6).
Baumaterialien bieten die Bäume des Waldes und die Jagdbeute. Wasser liefert der kleine Bach neben dem Lager.
Einen Nachschub an Waffen gibt es kaum. Waffen werden frei, wenn ihre jeweiligen Vorbesitzer sterben, Punkt. Dann steht den Brigantai aber immer noch ihr Aberglaube im Weg. Also werden die vorhandenen Waffen bestmöglich gepflegt, was durch den ehemaligen Schmiedeguerai Tanmare unterstützt wird - ihm fehlt aber neben diversen Rohstoffen auch Improvisationstalent, so dass er nicht weitreichender tätig werden kann. Um die Holzteile und Gebrauchsgegenstände kümmert sich Awwe Loren.
Tempevz kümmert sich um die Instandhaltung der Spannen und von Zeit zu Zeit baut er eine neue, wenn sie auch mangels nötigem Werkzeug nie seinen eignen Ansprüchen genügt. Wenigstens im Bereich Rüstungen ist positives zu vermelden: Kumro Lanou kann aus den erlegten Tieren Flicken für die Lederrüstungen der Brigantai herstellen und bisweilen eine neue Rüstung erstellen.
Für die Kleider im Lager sind die Frauen zuständig.
Für Fahrten über das Meer wird für gewöhnlich ein Schiff im Dorf T-14 requiriert. Sie finden aber nur etwa alle 1000 Tage statt und dienen eher der Aufrechterhaltung von einzelnen Kontakten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki