FANDOM


Das Abenteuer Das Fest der Schwertmeister wurde in der Box Schwertmeister Set 2 veröffentlicht, von Hadmar Wieser verfaßt und hat einen Umfang von 60 Seiten. Es beinhaltet einen Plan der Stadt und Festungsstadt Sarab Hamur in der Mitte.

Die Helden sind am Ende des letzten offiziellen Abenteuers von einigen Brigantai aufgesammelt und in deren Lager gebracht worden. Die ersten Seiten des Abenteuerheftes beschreiben nun, wie die Helden sich nach und nach an gewisse Eigenheiten der Hohlwelt Tharun gewöhnen, auch und vor allem sprachlich.

Dann folgt eine Vorstellung der wichtigen Brigantai des Lagers: Zunächst zu nennen ist Sanyarin Dhana, der Anführer der Brigantai. Er leitet ein recht großes Lager mit Brigantai, die vornehmlich wegen ihrer Freiheitsliebe aus der Gesellschaft verstoßen wurden. Sanyarin ist ein sehr erfahrener Kämpfer (30. Stufe) und auch ein sehr gerechter Anführer. Dann gibt es noch Batu Batarama, ein Muskelpaket und Schwertmeister mit einem Spälter. Auffällig sind die Drillinge Jar, Jugari und Jundari, die wichtigsten Runenherren der Brigantai. Auch diese drei sind Schwertmeister. Zu nennen sind noch Ra'Ida Janmara, die einzige kämpfende Frau im Lager und Ashi Kal'Dadi, der die Zwölfgötterlehren der Helden begierig aufsaugt und annimmt. Die anderen Brigantai liegen (leider nur) als Wertetabelle vor (Ausgestalltungsfreiheit war eben groß geschrieben).

Weiter geht es mit einer kurzen Beschreibung des Alltags der Brigantai und des Einlebens der Helden. Schließlich setzt die Handlung ein: zu Ehren der Helden, die nun schon geraume Zeit im Lager sind und sich den Respekt der Brigantai erworben haben, gibt es ein Fest. Doch einige Brigantai fehlen und schnell stellt sich heraus: sie wurden vom Insellord Hamurs gefangen gesetzt. Guter Rat ist teuer. Unter den Gefangenen sind Ashi und Batu und es steht zu befürchten, daß zumindest der junge Ashi einer Folter nicht lange standhalten würde und so das Lager veraten könnte (von sonstigen Treuegefühlen einmal ganz abgesehen). Schnell wird ein Plan aufgestellt, wonach die Helden versuchen, sich als Gäste auf der Feste des Insellords einzunisten, während Sanyarin seine Truppen kampfbereit macht - eine Eroberung Sarab Hamurs erscheint nur unwesentlich aufwändiger als die bloße Befreiung der Gefangenen. Die Helden sollen spionieren und den besten Zeitpunkt für den Angriff auskundschaften.

Und so wird verfahren. Die Helden können sich als Guerai einschmeicheln und Gaststatus auf der Festung des Insellords erhalten. Auf der Feste lernene die Helden das gesellschaftliche Leben Tharuns besser kennen. Das Hofzeremoniell aber auch das Selbstverständnis der Herrschenden und Beherrschten, ja sogar, wie Kinder ihren ersten Schritt in das menschenunwürdige System tun. Außerdem lernen sie den unbeschreiblichen Luxus kennen, den die Herrscher genießen. Schließlich läuft die Zeit der Helden ab und sie müssen eine der sich bietenden Gelegenheiten nutzen, um den Angriff der Brigantai einzuleiten. Wenn die Helden ihre Arbeit getan haben, sollte es auch möglich sein, die Gefangenen zu befreien und die Feste Sarab Hamur zu übernehmen. Der Insellord kann wahrscheinlich unter Zerstörung eines Runensteines flüchten. Mit der Feste und ihren Gütern haben die Helden fette Beute gemacht. Doch wichtiger ist es, auch dafür zu sorgen, daß die Brigantai nicht in ein altes Herrschaftsmuster zurückfallen, sondern den Glauben an die Zwölfgötter annehmen (hier läßt das Abenteuer den Meister ein wenig im Stich) und so eine erste Bastion im Kampf gegen das Unrechtsregieme der Neungötter und ihrer Azarai bilden.

Zudem wird im Abenteuer darauf hingewiesen, daß das nächste offizielle Abenteuer bereits den Kampf um den Archipelarsthron thematisieren würde und somit der Meister die Helden noch einige Schritte weiter führen müsse, um dieses Ziel zu erreichen: es gelte, Schiffe und Reittiere zu sichern, den geflohenen Insellord zu finden und auszuschalten. Dazu wird die Umgebung der Insel Hamur etwas näher vorgestellt: dort gibt es eine Piratengruppe und einige kleineren Inseln, deren Insellords eigentlich noch schwächer sind, als der von Hamur war.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki